NADAC (North American Dog Agility Council)

= Agility ohne Springen

Nadac oder Hoopers Agility ist ein neuer Hundesport, der seine Ursprünge in den USA hat. Er ist dem Agility ähnlich, kommt jedoch ohne Sprünge und Kontaktzonen aus.

Hoops (Bögen) Tunnels, Fässer und  Zäune bilden den Parcours.

Die Schwierigkeit liegt darin, dass der Hund aus der Distanz zu führen ist. Der Hundeführer bleibt in einem bestimmten vorher festgelegten Bereich (Führbereich). Aus diesem Bereich heraus wird der Hund durch Zeichen und Stimme geführt und durch den Parcours geschickt.

Auch körperlich eingeschränkte- oder auch ältere Menschen können dadurch ihren Hund geistig und körperlich Auslasten, da sie, anders als im klassischen Agility, nicht mit rennen müssen.

Ein guter Grundgehorsam beim Hund ist Voraussetzung für das Training. Weiter sollte der Hund gut zu motivieren sein und Freude daran haben im Team mit seinem Hundeführer zu arbeiten.

Hoopers mit Uli und Lonny in Zeitlupe

Menü schließen